Gästebuch

266 Einträge auf 11 Seiten


266.

Alexander Seibold

10.06.2019, 12:51

Super, danke dir für diese hilfreiche Seite.
Hat mir gewaltig weitergeholfen bei meinen Telefonieproblemen

265.

winnie

23.04.2019, 22:17

Großes Lob und vielen Dank für die viele Mühe. Ist echt 'ne tolle Anleitung geworden. Mir hat sie sehr geholfen. Es läuft alles wie geplant (war vorher zwar schon dicht dran, aber das ein oder andere Häckchen bzw. die Portweiterleitungen für die Telefonie hätte ich ohne diese Anleitung nicht hinbekommen). Macht weiter so...

Gruß Winnie

264.

dietmar

26.03.2019, 09:11

Geil,geil und nochmal geil. endlich habe ich jemanden gefunden, der eine ausführliche Beschreibung hat.
Vielen Dank dafür!!!
Hab's noch nicht ausprobiert, bin aber zuversichtlich...
die Telekom konnte / wollte nicht wirklich weiterhelfen, da die Telefonie mit dem Speedport ja funktionierte. Da aber mehrere FritzFon's gibt und auch die Komforfunktionen genutz werden sollte, suchte ich nach einer Lösung.
Vielen Dank
Dietmar

263.

Friede

23.03.2019, 00:16

Hey Andre,

ich bin gerade dabei, deine Anleitung erneut durchzugehen. Das erste Mal ist schon etwas länger her.
Hier meine Frage:
Unter dem Abschnitt Portfreigaben werden zwei Regeln aufgelistet. Habe ich es richtig in Erinnerung, dass diese Ports in der Dynamischen Portweiterleitung des SPH eingestellt werden müssen? Sind diese Ports zwingend für irgendwas nötig oder sind sie nur "nice to have"?
Ich verstehe das so, dass hierbei einfach alle Ports an die FB weitergeleitet werden!?

Ich würde mich freuen, wenn du mir hierzu einfach eine kurze Rückmeldung geben könntest.

Ansonsten freu ich mich für dich, dass du bereits mit Glasfaser ausgebaut wurdest und auf dieses gebastel nicht mehr angewiesen bist! Ich hoffe das es demnächst überall der Fall ist.

Viele Grüße,
Friede

262.

Stefan

19.02.2019, 01:43

Korrekt was Gernot schreibt. Haben wir auch im Nachhinein zu unserem letzten Beitrag festgestellt und geändert. Übrigens: Im Rahmen einer weiteren HYBRID Umstellung bei einem Freund haben wir heute Abend seitens der Telekom am Telefon erfahren, dass sie beim HYBRID PRO anscheinend nicht wirklich etwas auf LTE und DSL bezogen ändern, sondern auf das WLAN bezogen... Dort soll wohl mehr Power und mehr im MESH Bereich möglich sein. "Rest" bleibt "angeblich gleich. Naja, mal sehen

261.

Gernot Ullrich

18.02.2019, 09:17

Trotz dieser tollen Anleitung zum Aufsetzen eines kaskadierten Routers gab es mit meiner 7490 immer wieder Gesprächsabbrüche. 
Ich denke, ich habe das nun bei mir gelöst.  Der Trick lag darin, die Telefonie der Fritzbox über den Speedport ausschliesslich über das stabile DSL abzuwickeln.   Ich hatte das Glück, nach mehreren Versuchen über den "PC Support" der Telekom, mit einem sehr kompetenten Mitarbeiter verbunden zu werden.  Der hat über Ferndiagnose die Einstellung vorgenommen.  Allerdings hatte er einen kleinen Fehler gemacht, wenn auch der prinzipielle Ansatz stimmte.
Die FB besteht aus Sicht des Speedport aus zwei Geräten:  fritz.box (Internet) und fritz.box (Telefonie).  Die hatten dummerweise den gleichen Namen, so dass die Umleitungsregel nur für das Internet definiert war (wo man sie nicht braucht).

Hier nochmal meine Einstellungen:
Fritz!Box 7490 als kaskadierter Router geschaltet (siehe 
   Fritz!OS: 07.01
Speedport Hybrid
   Einstellungen -> System-Information
     Hardware-Version: VER.C
     Firmware-Version: 050124.04.00.005
   Heimnetzwerk -> Heimnetzwerk (LAN) -> Übersicht der Geräte im Heimnetzwerk
     fritz.box: 192.168.2.100  (die IP-Adresse kann man aus dem Ereignisprotokoll der FB rauslesen)

     tel.fritz.box192.168.2.107  (die IP-Adresse kann man aus dem Ereignisprotokoll der FB rauslesen: Internetverbindung (Telefonie))
   Internet -> LTE deaktivieren oder Ausnahmen hinzufügen -> weitere Ausnahmeregel hinzufügen
     Name der Regel: TelFritzBox 
     Art der Regel: Geräte im LAN umleiten
     Regel anwenden bei Geräten: tel.fritz.box
Homepage von Gernot Ullrich

260.

Stefan

13.02.2019, 15:08

Hallo zusammen,

hier für Euch noch eine kurze Anleitung, falls ihr trotz des hier wirklich hilfreichen Guides noch Probleme haben solltet. Wir mussten mit der aktuellen Version des Speedport LTE-Hybriden der Telekom etwas anders vorgehen und AVM in der aktuellen Version leider keine statische Adressvergabe mehr im IP-Client-Mode zulässt und sich anscheinend im Bezug auf die Funktion Register-Fetch wieder etwas geändert hat. Und man die Rufnummer auch nicht mehr speichern kann ohne Passwort im Falle das anderer Anbieter gewählt wird. Hier kurz wie wir es geschafft haben:

Der Speedport wird ganz normal konfiguriert und an DSL und LTE angeschlossen.
Der Speedport muss DHCP freigeschaltet bekommen.
Die AVM FRITZ BOX mus als IP CLIENT konfiguriert werden, allerdings nicht per statischer IP, sondern via DHCP sich eine IP-Adresse vom DHCP Server oder Speedport ziehen. Eine statische Adressvergabe ist derzeit NICHT möglich in der Fritzbox, obwohl die Auswahlmöglichkeit besteht. sie meldet dann, dass andere Netzbereiche gewählt werden sollen.
Alleine das reicht aus, dass die AVM FRITZ BOX die Rufnummern nach neuem Bott erfolgreich registriert, allerdings sind dadurch noch keine Anrufe aus- oder eingehend möglich.
Um dies zu erreichen muss unter TELEFONIE, eigene Rufnummern in der Firtzbox bei jeder Telefonnummer eine Änderung vorgenommen werden. Dazu editiert man die bereits vorhandenen Nummern oder legt neue an mit folgenden Werten:
1. Internetrufnummer verwenden
2. Telefonie Anbieter: Anderer Anbieter
3. Rufnummer für die Anmeldung: Komplette Nummer incl. Vorwahl z.B. 08912345678
4. Interne Rufnummer in der Fritzbox: Nummer ohne Vorwahl: z.B. 12345678
5. Zugangsdaten:
5.5.1 Benutzername: anonymous@t-online.de
5.5.2 Passwort: 1
5.5.3 Registrar: tel.t-online.de
5.5.4 STUN-Server: stun.t-online.de
5.5.5 Der wichtigste Punkt und ohne den geht anscheinend weiterhin absolut gar nichts: Unter weitere Einstellungen MUSS der Haken:
Der Anbieter unterstützt kein Register-Fetch gesetzt werden. Dieser Punkt ist absolut der entscheidende
6. Dazu Hinweis: Nach speichern und neu Boot der Fritz Box und wenn man anschließend wieder in die einzelnen Rufnummern geht hat die Fritzbox den Telefonie-Anbieter wieder auf „Telekom“ zurückgesetzt. Allerdings bleibt die Einstellung 5.5.5 Anbieter unterstützt kein REGISTER-FETCH erhalten! Dies sieht man auch wenn man die Config Datei sichert und in einem Editor die Einträge ansieht, die weiterhin mit : yes gesetzt sind.
7. Anschließend noch unter dem Punkt Telefonie unter anschlußeinstellungen/Telefonieverbindung/Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten auf 1 Minute setzen. 30 Sekunden reichten bei uns nicht aus ohne Ärger zu haben.

Ist dies alles gesetzt, funktionieren sowohl ausgehende als auch eingehende Telefonate. Das einrichten weiterer PORT-Forwardings entfällt. Die aktuelle Firmware der Telekom macht dies nach einem Telefonat mit der Telekom von alleine, wenn ein dahinter liegender Router die Registrierung der Telefonnummern vornimmt. Z.B. kann in der aktuellen firmware der Telekom auch überhaupt keine Portweiterleitung des UDP-Ports 5060 an die Fritz Box erfolgen, da die Telekom den Port 5060 zum editieren gesperrt hat. Eben auf Grund der Automation der aktuellen Firmware und da laut Telekom die Telefonie aktuell sowohl über DSL als auch LTE im Tunnel gesplittet und geroutet wird. Würde man versuchen den Port 5060 UDP mit einer Regel weiterzuleiten, kann der Eintrag unter Fehlerangabe im Speedport gar nicht gespeichert werden.

Soweit mal wie es bei uns geklappt hat, vielleicht hilft es dem ein oder anderem hier noch zu den eh schon sehr wertvollen Infos hier.

Viel Erfolg !

Stefan

259.

Think` aus Königswinter

12.02.2019, 16:36

BESTEN DANK!
Nachdem ich meine Fritzbox 6890 nicht wie gedacht am Hybrid der Telekom nutzen konnte, habe ich mich mir mit der Anleitung beholfen.

Ich Danke dir

258.

Kirsten aus Zerbst

26.01.2019, 17:23

Hallo, hatte vor ein paar Tagen die Fritzbox7490 am Speedport-Hybrid angeschlossen.Da ich keinen Zugriff auf die Fritzbox hatte, habe ich alles wieder rückgängig gemacht. Nun wollte ich das ganze nochmal versuchen, es klappt einfach nicht mehr, das ganze versuche ich seit 2 Tagen. Bei der Verbindung rötelt der lan Anschluss ewig um mir dann zu schreiben Server nicht gefunden. Ich muss da zu sagen, ich bin totaler Laie. Über die Fritzbox habe ich Internetradio und Powerline angeschlossen , da im Haus die Verteilung von WLAN sehr gut funktioniert. Ich bin ein bisschen am verzweifeln . Falls ich Hilfe bekommen könnte , wäre ich sehr dankbar.

257.

Hans

23.01.2019, 20:15

Vielen Dank für diese hilfreiche Anleitung!
Fritz 7390 lief zu Anfang etwas holperig hinter dem Speedport aber nun funktioniert alles. Einige Sachen muß man als Laie (obwohl hier ja nur Fachkräfte am Werk sind ) 3 oder auch 4- mal lesen und entsprechend umsetzen.
An alle Zögerer: HABT MUT

256.

Stephan aus Bergisch Gladbach

22.01.2019, 11:01

Hallo Andre und vielen Dank für deine Arbeit dieser Seite. Das Internet ist ja voller vieler unnützer Dinge, aber deine Seite hilft sicher sehr vielen Usern!

Ich bekomme diese Woche meinen Speedport Hybrid und werde ihn an meiner Fritzbox betreiben.
Dank deiner Seite kann ich das Thema nun ohne Sorge angehen

Da du das ja auch so Konfiguriert hast wie ich es vor habe mal eine Frage: Hast du schon mal mit einem Knacken/starkem Rauschen in den FritzFon´s zu tun gehabt? Der Fritz Dect hat uns leider nicht geholfen.

Danke
Gruß
Stephan

255.

Joachim Appelmann aus Velbert

20.01.2019, 18:55

Wie sieht es eigentlich mit dem Empfang von Faxen mit dem interne Fax der Fritzbox aus? Senden über die Oberfläche der FB klappt, empfangen leider nicht. Gibt es da eine Lösung, oder muss man diese Funktion einfach vergessen.

254.

Kevin R.

17.01.2019, 07:45

Sehr informativ und sehr kompetent und auch für Laien verständlich erklärt. Vielen Dank für deine Hilfestellungen!

253.

Joachim Appelmann aus Velbert

11.01.2019, 21:31

Vielen Dank für Deine ausführliche und gute Beschreibung. Ich konnte hiermit meinen Speedport Hybrid mit einer FB 7490 erfolgreich verbinden. Was mir dabei besonders wichtig war, ist die Funktion VPN-Verbindung. Da hatte ich zwar am Anfang einen kleinen Fehler drin, aber jetzt klappt alles so wie es soll. Mit dieser Kombination kann ich dann vielleicht die Zeit bis zum Glasfaseranschluss der Stadtwerke überbrücken, da die Telekom es nicht für nötig hält hier den Ausbau voranzutreiben.

252.

Wilfried aus Seifhennersdorf

02.01.2019, 20:05

Hallo,
ich habe mal eine ganz einfache Frage:
Da ich überhaupt nicht weiß, ob bei mir das LTE funktionieren wird, obwohl Hybrid M(2) als verfügbar angezeigt wird, ist es möglich meine Fritzbox dann wieder als ganz normalen DSL-Router zu betreiben, auch wenn ich den Hybridanschluss gebucht habe??
Den lt. Handymessung ist im Telekomnetz kein LTE!

mfG
Wilfried

251.

Jürgen

16.12.2018, 20:43

Adil Dogan (AVM)
15. Dez., 12:56 CET
Guten Tag Herr XXXXX,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Lassen Sie mich bitte für die Unannehmlichkeit entschuldigen, dass Sie weiterhin nicht telefonieren können. Mir ist bewusst, dass es vor allem zur Weihnachtszeit besonders wichtig ist, erreichbar sein zu können.

Grundsätzlich richtig ist die Information, dass Sie eine FRITZ!Box 7490 an einem Hybridrouter der Telekom einsetzen können.

Mir ist bewusst, dass es im Internet in vielen Foren der Fehler beschrieben wird, jedoch möchte ich hier auch zu bedenken geben, dass Berichterstattung im Internet überwiegend kritisch, bzw. negativ ausfällt. Ein Lob für ein Produkt taucht unter hundert Kritiken vielleicht mal auf.

Es tut mir leid, wenn der Eindruck entstanden ist, dass Sie sich "abgespeist" fühlen. Diesen Eindruck wollte ich nicht hervorrufen und bitte Sie mir das zu verzeihen.

Daher muss ich jetzt ein wenig ausholen und bitte dafür um Verständnis.
• Da der Internetzugang über den Speedport Hybrid läuft ist es so, dass die FRITZ!Box bei einem Telefonat (VoIP - also Internettelefonie) stets eine Art Verbindung über das RTP-Protokoll mit dem Speedport Hybrid haben möchte.

• Das RTP (Real-Time Transport Protocol) ist ein standardisiertes Protokoll und dient zur Übertragung von audiovisuellen Datenpaketen.

• Nun ist es so, dass die FRITZ!Box immer die "RTP-Verbindung" zum Hybrid-Router aufrecht erhalten möchte. Das ist auch richtig so. Jedoch hört irgendwann auf, der Speedport zu antworten. Dies sorgt letzten Endes zum Gesprächsabbruch.

• Dies zeigte uns der dtrace sowie der Mitschnitt, welches Sie uns zugeschickt haben.

• Wieso die Verbindung zwischen den beiden Geräte gekappt wird, konnten wir jedoch nicht herausfinden. Da uns aber die Maßnahmen ausgehen und Sie schon einiges probiert haben, kann ich Ihnen nur noch das Laden der Werkseinstellungen beider Geräte empfehlen.

Mir ist bewusst, dass zur Weihnachtszeit dies natürlich nicht gerne gelesen wird, jedoch habe ich auch die Hoffnung, dass durch eine manuelle Neukonfiguration der Fehler behoben werden sollte.

Sollte dieser jedoch - wider Erwarten - erneut auftreten, sind die Einflussmöglichkeiten der FRITZ!Box ausgeschöpft, da der Fehler vom Speedport Hybrid verursacht wird.

Daher empfehle ich Ihnen einen Anruf beim Telekom-Support für den Speedport-Hybrid.

Selbstverständlich können wir über das Thema noch einmal telefonieren. Geben Sie mir am besten einen Zeitraum in dem ich Sie in der Regel gut erreichen kann, am Montag hätte ich die Möglichkeit Sie zwischen 12:00 und 16:00 Uhr anzurufen. Am Dienstag wäre es mir zwischen 15:00 und 20:00 Uhr möglich.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen dritten Advent und verbleibe mit freundlichen Grüßen aus Berlin
Adil Dogan (AVM Support)

250.

Jürgen

16.12.2018, 18:36

AVM Fritzbox 7490 am Telekom Hybrid Router

Hi zusammen, seit gut einer Woche hab ich Hybrid DSL und genau seit dieser Zeit versuche ich mit dem Service von AVM die Fritzbox in Gang zu bekommen. Leider Fehlanzeige.

Ich hab den Eindruck, die Jungs vom AVM Service wissen garnicht was sie tun. Mein Problem ist die Telefonie die nun über den ISDN Adapter läuft und nicht über die Fritzbox....

Da bekomme ich von AVM die Aufforderung einen Paketmitschnitt zu machen. Gut ok. Die Anleitung geschaut und versucht.

1. Internetschnittstelle
dann den Dtrace
Telefoniert bis zum Gesprächsabbruch und versucht die Daten zu speichern. Hä leere Datei. Was falsch gemacht? Nochmal versucht wieder leere Datei.

Angeschlossen ist der LAN Port 1 also eth0 Mittschnitt dort gemacht und siehe da, die Datei enthält auch Daten.

Solch eine Anleitung gibt's vom AVM Service, nichts wissende Dilettanten sind dort am Werk.

Jetzt aktuell solls die Telekom richten, weil der Mitschnitt keine Erkenntnisse brachte...

AVM zum kotzen

249.

W.R.

11.12.2018, 11:37

Ich stand vor der Aufgabe in einem etwas komplexeren Heimnetz mit einem Hybrid und einer FB 7490 mit bestehenden IP-Adresskonzept zu koppeln.
Erst diese Anleitung hat zum Durchbruch verholfen, vielen Dank an den Autor und alle Unterstützer.
Dennoch habe ich eine kleine Frage zur Darstellung (Bild) der IP-Konfiguration der FB. Es wurde hier beschrieben, dass der SP mit IP = 192.168.1.1 läuft, soweit ok. Die FB sollte mit IP = 192.168.2.1 laufen, auf dem Bild ist allerdings die 192,.168.1.2 eingetragen, ist das richtig oder falsch ?
Hintergrund ist der, dass ich SP in seiner Standard-IP 192.168.2.1 und die FB mit 192.168.178.1 laufen lassen will / muss.

248.

N. aus H.

04.12.2018, 00:11

Auch ich möchte mich an dieser Stelle für die Super Anleitung bedanken. Endlich funktioniert nach dieser Anleitung meine Asterisk TK Analge so wie sie soll. Vorher war ein Betrieb der Asterisk TK Anlage nach dem SPH nicht dauerhaft möglich und nun mit der Fritzbox dazwischen, funktioniert alles super... Das einige, was mich bischen stört ist, dass die FB die Uhrzeit über den TimeServer nicht zieht. Mag wohl daran liegen, dass ich noch nicht alle Portfreigaben im SPH eingerichtet habe.

Vielen herzlichen Dank nochmal.

247.

Friede

26.11.2018, 19:37

Hey!
Richtig gut Seite und echt gute Schritt--für-Schritt Anleitung!

Ich habe nach dem Update meiner 7490 und danach 7590 auf FritzOS Version7 beim Versuch per Fernzugriff auf sie zuzugreifen die Fehlermeldung "400 Bad Request".

Einfach folgendes dabei beachten:
https://avm.de/service/fritzos-7/faqs/fritzbox-meldet-400-bad-request-bei-zugriff-ueber-eigenen-domainnamen-oder-cname/

Sprich, der DynDNS Name muss noch einmal in der FB hinterlegt wereen, da die sonst den Zugriff aus dem Internet blockiert.
Vielleicht kann dies ja als Nachtrag mit in die Anleitung mit aufgenommen werden.

VG, Friede
Kommentar: Danke für den Hinweis, das wollte ich schon lange mal nachtragen...

246.

Uli

13.11.2018, 14:23

Hallo! super Anleitung, vielen Dank!

Habe gestern damit einen neuen All-IP-Anschluss eingerichtet mit FB7490 und SP-Hybrid.
Leider hat die Anmeldung der Rufnummern auf der FB nicht zuverlässig funktioniert (Fehlermeldung: DNs-Fehler).

Daher folgender Tipp für alle, die ähnliche Probleme haben (scheint ein Bug in der 06.93 Fritz-Firmware zu sein):

Fehler tritt nur auf, wenn die Adresse der FritzBox manuell vergeben wird (schritt: Internetzugang FritzBox)!

Die Fritzbox versucht dann, *zuerst* die Rufnummern anzumelden, *bevor* überhaupt die Internetverbindung besteht:

13.11.18 13:50:16 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 192.168.2.101, DNS-Server: 192.168.2.1 und 192.168.2.1, Gateway: 192.168.2.1
13.11.18 13:50:13 Anmeldung der Internetrufnummer +4976... war nicht erfolgreich. Ursache: DNS-Fehler
13.11.18 13:50:10 Internetverbindung wurde getrennt.

Lösung: IP der Fritzbox auf "DHCP" belassen, nicht manuell vergeben. Dann funktioniert es.

Bug ist reproduzierbar bei mir, AVM habe ich kontaktiert.

Viele Grüße!

245.

R aus B

29.10.2018, 19:08

Nach zwei Tagen basteln : Der Register-Fetch ist bei Fritz 7.01 für Telekom wieder an (also Häkchen weg) . Drei Tage ohne ausgehende Telefonie.
Und "Kennwort" darf nicht leer sein, das Kennwort "Kennwort" tut's aber dann endlich.
Den Eintrag von gestern hat es damit wohl gerissen, hatte wahrscheinlich nichts damit zu tun...
Danke und Gruß
R

244.

R aus B

28.10.2018, 15:15

Vielen Dank für die Anleitung! Bei mir musste ich noch den Speedport nach dem Deaktivieren der IP-Telefonie-Nummern (die wurden ja automatisch aktiviert) durchstarten, da er sonst die Fritzbox-Telefonie blockiert hat. Die Fritzbox hatte zwar den Verbindungstest vorher schon immer positiv quittiert, aber trotzdem kamen bis zum Speedport-Neustart keine Anrufe durch. Danke und viele Grüße!

243.

Pascal aus Ak

08.10.2018, 18:20

Alles bestens funktioniert alles wieder wie gehappt
vilen dank für diese ausfürliche Anleitung




mfg

242.

Joe

01.10.2018, 09:51

… und die Rufnummern dürfen im SP-H n i c h t eingetragen sein.